Bleichestrasse 50
3066 Stettlen/Bern

Einsame Personalarbeit

5. Dezember 2018

looking-forward-to-1197689_640

Vertrauensvoll, wertschätzend, neutral und verschwiegen

 

- und manchmal sogar die einzige Personalerin in einem KMU.

Mit wem tauschst Du Dich über die Erlebnisse vom Tag aus?
Bei wem kannst Du die Themen besprechen, die Dich fordern oder auch freuen?

Vielleicht geht es Dir auch so? In meinen HR-Fachklassen beklagen sich Personaler über die Einsamkeit in ihrer Tätigkeit. Trotz spannender Aufgaben und grosser Abwechslung wird dies oft als belastendes Element wahrgenommen. Daher oft die Sehnsucht nach einem Wechsel in einen Grosskonzern mit einem HR-Team. Dies obwohl dann die geliebte Breite eines HRM-Scanners (Begrifflichkeit für Vielbegabte, Multitalente) meist weniger gelebt werden kann, da eine Spezifizierung passiert.

Daher meine ersten fünf Tipps:

1.
Werde Deiner Rolle bewusst und besprech mit Deinem Vorgesetzten (Geschäftsleiter? Finanzchef? etc.), dass Dich diese Einsamkeit beschäftigt. Also: deponiere es. Du weisst es ja selbst gut genug, nur wenn ein Vorgesetzter weiss, dass hier ein Problem besteht, gibt man ihm die Chance zu helfen.
2.
Schliesse Dich in HR-Vertrauensgruppen an (gerne lade ich Dich in diese Facebookgruppe ein). Unter Gleichgesinnten Themen, die Dich beschäftigen auszusprechen - tut gut. Ich erinnere mich gut daran, als ich als Personalerin mit einem sehr heiklen Thema, was sogar auf der obersten Ebene passierte, betraut wurde. Da hat mir damals der Austausch mit Fachkolleginnen geholfen.
3.
Führe ein HR-Tagebuch. Schreibe stichwortartig auf, was Dich gerade wieder irre nervt oder beschäftigt. Das löst zwar nicht das Problem, aber Dir ist es gelungen dies zu deponieren. Ein angenehmer Nebeneffekt: wenn Du diese Stichworte einige Jahre später liest, wirst Du Erstaunliches feststellen....
4.
Hast Du eine Katze? Einen Hund? Jemand der zuhört, dem Du in die Augen blicken kannst, der aber keine Ratschläge abgibt? Wenn ja, dann nutze es Dir dies alles von der Seele zu reden. Auch dieser Akt des Deponierens tut gut und oftmals relativiert sich das Thema ein wenig. Hast Du kein Tier? No problem - ein Coachingkunde von mir, nimmt ein Foto von seinem ehemaligen Professor und erzählt diesem alles. Eine andere Kundin hat sich ein grosses Plüschtier (ein grosser Affe - sie muss oft lachen), dem sie alles erzählt und meine gestrige Kunden spricht alles auf Ephone und löscht es dann einzige Zeit später.
Egal - es muss zu Dir passen. Wahr ist was wirkt....versuchs....
5.
Suche Dir einen Coach/eine SupervisorIn - eine Person, die Dir aktiv, fachkompetent zuhört und mit Dir gemeinsam Lösungsstrategien findet. Obwohl in Coachingkreisen immer wieder deklariert wird, dass man nicht unbedingt Fachkompetenz im Bereich des Kunden haben muss, sehe ich dies bei Personalern als sehr unterstützend an. Gerne kannst Du ein spezialisierte HR-Coaching bei mir buchen.

 

 

Schreibe mir unter  https://dianarothcoaching.com/kontakt/  und lass' mich wissen, was Dich einsam macht...In unserer geschlossenen HR-Facebookgruppe tauschen wir uns auf Augenhöhe, vertraulich aus.

 

Gerne sende ich Dir eine Einladung.

Take care, Diana

 

Am 8. November 2018 fand in Basel das Live-Seminar statt: der Praxisworkshop "erfolgreiche HR-Strategien".

Den Inhalt kannst Du in einem HRM-Coaching nochmals sehr individuell erleben. Interesse? Dann melde Dich hier:

Der HR-Hörimpuls gibt es hier:

 

Werde eine erfolgreiche und authentische HR-Fachperson.

Trage Dich in die HR-News ein. Als erste Mail sende ich Dir mein E-Book zu, welches 26 HR-Tipps für Deinen Alltag beeinhaltet. Viel Freude beim Umsetzen.
1 bis 2 x Monat verschicke ich wertvolle Tipps zum Thema Personalmanagement und zu meinen Angeboten an meine Newsletter-Abonnentinnen. Der HR-News kommen via Klicktipp als Newsletter und Du kannst sie jederzeit abbestellen.
© rodigomi GmbH
envelopemap-marker linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram